HONcode-Zertifikat

Neuromyelitis optica Studiengruppe (NEMOS)

stimmt mit dem HONcode überein

Logo certificat HONCode
4 Jahre

Gültigkeit der Zertifizierung 06 Feb 2018 - Feb 2019

www.nemos-net.de Website ansehen

Logo certificat HONCode
HONcode-PIN-Nummer:

HONConduct335917

Datum der erstmaligen Überprüfung der Website:

02 Dec 2013

Gültigkeit der Zertifizierung

06 Feb 2018 - Feb 2019

Datum des letzten HON-Besuchs

06 Feb 2018
Anzeigen des HONcode-Siegels auf dieser Site

Vom HONcode-Team erstellter Inhalt

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um Auszüge aus der Website, die das HONcode-Team zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht hat und die belegen, dass die Website die acht HONcode-Prinzipien respektiert.

ok, see also: www.nemos-net.de/autoren.html
Autoren aller medizinischen Informationen
Univ.-Prof. Dr. med. Orhan Aktas
Facharzt für Neurologie
Arbeitsgruppe für Molekulare Neurologie
Neurologische Klinik
Moorenstr. 5
40225 Düsseldorf
Univ.-Prof. Dr. med. Friedemann Paul
Facharzt für Neurologie
NeuroCure Clinical Research Center (NCRC)
Charité Universitätsmedizin Berlin
Charitéplatz 1
10117 Berlin

Inhaltlich verantwortlich i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV:
Univ.-Prof. Dr. med. Orhan Aktas
Arbeitsgruppe für Molekulare Neurologie
 

(06 Feb 2018) - Link

Die auf nemos-net.de angebotene Information dient zur Unterstützung und nicht als Ersatz der Beziehung zwischen dem Patient/Webseitenbesucher und seinem Arzt.
 

(06 Feb 2018) - Link

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.
Die Website hinterlegt Cookies auf Ihrem Rechner, dabei werden keine persönlichen Nutzerdaten gespeichert.
 

(06 Feb 2018) - Link

Von all den ausgewählten Beispielen wird nur eines angezeigt.

Literaturverzeichnis
Jarius S, Wildemann B. The case of the Marquis de Causan (1804): an early account of visual loss associated with spinal cord inflammation. J Neurol. 2012 Jan 12; doi: 10.1007/s00415-011-6355-8
Portal A. Cours d’anatomie médicale, ou élémens de l’anatomie de l’homme. Avec des remarques physiologiques et pathologiques, et les résultats de l’observation sur le siége et la nature des maladies, d’après l’ouverture des corps. Tome quatrième Baudoin, Laporte. Bertrand, Paris; 1804.
Jarius S, Wildemann B. ‘Noteomielite’ accompanied by acute amaurosis (1844). An early case of neuromyelitis optica. J Neurol Sci . 2011; doi: 10.1016/j.jns.2011.09.025
Pescetto G B . Storia di un caso di noteomielite acuta, accompagnata da amaurosi. Giornale delle Scienze Mediche della Societa Medico-Chirurgica di Torino 1844; 311–324
Jarius S, Wildemann B. An early case of neuromyelitis optica: on a forgotten report by Jacob Lockhart Clarke, FRS . Mult Scler 2011; 17: 1384–1386
Lockhart Clarke J A. On a case of paralysis. Lancet 1865; 86: 113–114
Erb W. Über das Zusammenvorkommen von Neuritis optica und Myelitis subacuta. Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten 1880 ; 10 : 146–157
Steffan P. Beitrag zur Lehre des Zusammenhanges der Erkrankungen der Sehnerven mit denen des Rückenmarkes. Bericht über die Versammlung der Ophthalmologischen Gesellschaft, Heidelberg 1879; 12: 90–105
Gault F. De la neuromyélite optique aiguë. Thése . In: Faculté de Médecine et de Pharmacie. Lyon; 1894.
Devic E. Myélite subaiguë compliquée de névrite optique . Le Bulletin Médicale 1894; 8: 1033–1034
Devic E. Myélite aiguë dorse-lombaire avec névrite optique, autopsie. In: Congrès français de médecine (Premiere Session, Lyon). Lyon; 1895; 434–439
Acchiote P. Sur un cas de neuromyélite subaiguë ou maladie de Devic. Revue neurologique 1907; 15: 775–777
Lennon VA, Wingerchuk DM, Kryzer TJ, et al. A serum autoantibody marker of neuromyelitis optica: distinction from multiple sclerosis. Lancet 2004;364:2106-2112
Lennon VA, Kryzer TJ, Pittock SJ, Verkman AS, Hinson SR. IgG marker of optic-spinal multiple sclerosis binds to the aquaporin-4 water channel. The Journal of experimental medicine 2005;202:473-477
Jarius S, Probst C, Borowski K, et al. Standardized method for the detection of antibodies to aquaporin-4 based on a highly sensitive immunofluorescence assay employing recombinant target antigen. J Neurol Sci 2010;291:52-56
Jarius S, Paul F, Franciotta D, et al. Mechanisms of disease: aquaporin-4 antibodies in neuromyelitis optica. Nature clinical practice 2008;4:202-214
Jarius S, Wildemann B. AQP4 antibodies in neuromyelitis optica: diagnostic and pathogenetic relevance. Nat Rev Neurol 2010;6:383-392
Trebst C, Berthele A, Jarius S, et al. [Diagnosis and treatment of neuromyelitis optica. Consensus recommendations of the Neuromyelitis Optica Study Group]. Der Nervenarzt 2011;82:768-777
Jarius S, Ruprecht K, Wildemann B, et al. Contrasting disease patterns in seropositive and seronegative neuromyelitis optica: A multicentre study of 175 patients. J Neuroinflammation 2012;9:14
Weinshenker BG, Wingerchuk DM, Vukusic S, et al. Neuromyelitis optica IgG predicts relapse after longitudinally extensive transverse myelitis. Ann Neurol 2006;59:566-569
Matiello M. NMO-IgG predicts the outcome of recurrent optic neuritis. Multiple Sclerosis 2007 13 Suppl 2:P536
Jarius S, Frederikson J, Waters P, et al. Frequency and prognostic impact of antibodies to aquaporin-4 in patients with optic neuritis. J Neurol Sci 2010;298:158-162
Petzold A, Pittock S, Lennon V, et al. Neuromyelitis optica-IgG (aquaporin-4) autoantibodies in immune mediated optic neuritis. Journal of neurology, neurosurgery, and psychiatry 2010;81:109-111
 

(06 Feb 2018) - Link

letzte Aktualisierung: 04.02.2016
 

(06 Feb 2018) - Link

Dieses Prinzip kann nicht auf diese Site angewendet werden 

Kontakt
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an eines der NEMOS-Zentren oder an
 

(06 Feb 2018) - Link

Possibility to increase and decrease the font .
 

AA
 

(14 Mar 2017) - Link

Das Internetangebot nemos-net.de wird durch die Walter- und Ilse-Rose-Stiftung / Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft finanziert.
 

(06 Feb 2018) - Link

Diese Website nemos-net.de nimmt keine Werbung oder kommerzielle Anzeigen auf, noch wird sie finanziell durch solche unterstützt.
 

Die Auszüge dieses Zertifikates wurden von der Stiftung Health On the Net (HON) erstellt und dürfen ohne die ausdrückliche Erlaubnis von HON nicht verwendet werden.

responsive devices

Bedeutung des HONcodes

Das Zertifikat der Stiftung Health On the Net (HON) bestätigt, dass diese Website zum Zeitpunkt ihrer Zertifizierung (s. unten) die 8 Prinzipien des von der Stiftung HON entwickelten Verhaltenskodex HONcode erfüllt und mit diesen übereinstimmt. Der oder die Website-Verantwortliche hat sich dazu verpflichtet, die HONcode-Prinzipien während der Dauer der Zertifizierung einzuhalten.

Obwohl HON ein Beschwerde-System eingeführt hat und die zertifizierten Websites automatisch überwacht werden sowie vom HONcode-Team regelmässig neu auf die HONcode-Prinzipien hin überprüft werden, kann es vorkommen, dass Abweichungen von den HONcode-Prinzipien auftreten.

Die Stiftung Health On the Net (HON) und/oder ihre Partner haften auf keinen Fall für allfällige Schäden, die durch die Nutzung einer zertifizierten Website oder durch die Unmöglichkeit, ein zertifizierte Website zu nutzen, entstehen. Des Weiteren sind die Stiftung HON und/oder ihre Partner auf keinen Fall haftbar für den Inhalt der zertifizierten Websites oder für den Inhalt von Websites Dritter, auf welche zertifizierte Websites mittels Hyperlink oder durch Informationen Dritter verweisen.

Der oder die Website-Verantwortliche ist für den Inhalt der Website verantwortlich, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt.

Mehr Informationen zum HONcode ?
responsive devices

Verantwortliche von Gesundheitswebsites

Haben Sie eine eigene Website?

Beantragen Sie die HONcode-Zertifizierung!

Zertifizierung beantragen

Transparente Gesundheitsinformationen!

Nach HONcode-zertifizierten Websites suchen:

 

Laden Sie die kostenlose HONcode-Toolbar herunter.
barre d'outils HONcode

Die HON-Toolbar kann einfach heruntergeladen und Ihrem Web-Browser hinzugefügt werden. Sie verbindet Sie in Echtzeit mit dem HON-Server und zeigt beim Besuch einer gesundheitsbezogenen Website an, ob diese HONcode-zertifiziert ist oder nicht. Die HON-Toolbar erfasst keinerlei persönliche Informationen und enthält weder Spyware noch versteckte Funktionen.

Download

Video über den HONcode

YouTube-Kanal

Wir stellen Ihnen transparente Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

YouTube-Kanal