HONcode-Zertifikat

Befunddolmetscher

stimmt mit dem HONcode überein

Logo certificat HONCode
3 Jahre

Gültigkeit der Zertifizierung 27 Dec 2016 - Dec 2017

www.befunddolmetscher.de Website ansehen

Logo certificat HONCode
HONcode-PIN-Nummer:

HONConduct439876

Datum der erstmaligen Überprüfung der Website:

26 Sep 2013

Gültigkeit der Zertifizierung

27 Dec 2016 - Dec 2017

Datum des letzten HON-Besuchs

27 Dec 2016
Anzeigen des HONcode-Siegels auf dieser Site

Vom HONcode-Team erstellter Inhalt

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um Auszüge aus der Website, die das HONcode-Team zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht hat und die belegen, dass die Website die acht HONcode-Prinzipien respektiert.

Ärztliches Redaktionsteam
Die im Befunddolmetscher enthaltenen medizinischen Texte wurden von folgenden Personen erstellt und qualitätsgesichert:
Dr. Luise Beickert (Ärztin)
Anja Bittner (Ärztin)
Henrike Horn (Ärztin)
Anne Klinkenberg (Ärztin)
Franziska Mettke (Ärztin)
Dr. Cordula Pump-Schmidt (Fachärztin für Augenheilkunde)
Dr. Franca Schwarz (Ärztin)
Ariane Schick-Wetzel (Ärztin)
Susann Zeibig (Ärztin)
 

(27 Dec 2016) - Link

Die Internetseite befunddolmetscher.de versteht sich lediglich als unverbindliches Informationsangebot. Die Informationen auf befunddolmetscher.de und vor allem die Befund-Übersetzungen sind keine Anleitung zur Selbsttherapie und kein Ersatz für eine ärztliche Beratung oder Behandlung. Die auf der Internetseite veröffentlichten Informationen sollen Ihnen lediglich Anhaltspunkte geben, für die die Bertelsmann Stiftung jedoch keine Haftung übernehmen kann. Im Zweifel suchen Sie daher immer Ihren Arzt auf und besprechen Sie mit ihm Erfolgsaussichten und Risiken von konkreten Behandlungen/Operationen und Therapien.
 

(27 Dec 2016) - Link

Datenschutz
Der Befunddolmetscher kann vollständig anonym genutzt werden. Die Wahrung des Datenschutzes ist uns dabei ein großes Anliegen. Im Folgenden geben wir einen Überblick, welche Daten anfallen und wie wir mit diesen Daten umgehen.
Personenbezogene Daten sind alle Informationen zu Ihrer Identität wie beispielsweise Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Postanschrift. Solche Daten werden generell nicht erfasst.
Bei der Nutzung des Befunddolmetschers werden keine IP-Adressen gespeichert.
Wenn Sie auf den Befunddolmetscher zugreifen, werden automatisch allgemeine Informationen gesammelt, die nicht personenbezogen sind (z. B. verwendeter Internet-Browser, Anzahl der Besuche, durchschnittliche Verweildauer, aufgerufene Seiten). Diese Informationen nutzen wir, um Attraktivität, Inhalt und Funktionalität des Befunddolmetschers zu verbessern. Eine weiterführende Nutzung ist nicht vorgesehen, es erfolgt auch keine Weitergabe dieser Daten.
Cookies werden genutzt, um Nutzer während der Befunddolmetscher-Nutzung wiederzuerkennen und Funktionen wie die Merkliste anzubieten. Bei der Verwendung der Suchfunktion werden Informationen über die eingegebenen Suchbegriffe und abgerufenen Informationen erfasst und anonymisiert gespeichert.
Für anonymisierte Statistiken der Webseite kommt Piwik zum Einsatz. Dabei werden die Do-not-Track-Einstellungen des Nutzers beachtet.
 

(27 Dec 2016) - Link

Von all den ausgewählten Beispielen wird nur eines angezeigt.

Literaturnachweis
Für die Erstellung der medizinischen Texte griff das Redaktionsteam auf folgende Literatur zurück:
Arthroskopie Fuß
Aumüller, G. et al. (2007): Duale Reihe Anatomie. 1. Auflage, Stuttgart.
Bähr, M. Frotscher, M. (2003): Duus' Neurologisch-topische Diagnostik, Antatomie-Funktion-Klinik. 8, komplett überarbeitete Auflage, Stuttgart, New York
Bilic, M., Witzel, S. (Redaktionelle Leitung) (2013) Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch 2014, 265. Auflage, Berlin.
Delank, H.-W., Gehlen, W. (2006): Neurologie. 11., korrigierte Auflage, Stuttgart, New York.
Heinzeller, Th. (2001): Histologie, Histopathologie und Zytologie für den Einstieg. 1. Auflage, Stuttgart, New York.
Klein, S.(2014): Orthopädie für Patienten, 1.Auflage, Remagen
Schünke, M., Schulte, E., Schumacher, U., Voll, M., Wesker, K. (2005): Prometheus. Lernatlas der Anatomie. Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem. 1. Auflage, Stuttgart.
Teller, P.r (2002): MRT-Atlas Orthopädie und Unfallchirurgie: Kniegelenk. 1. Auflage Berlin, Heidelberg.
Arthroskopie Knie
Bähr, M. Frotscher, M. (2003): Duus' Neurologisch-topische Diagnostik, Antatomie-Funktion-Klinik. 8, komplett überarbeitete Auflage, Stuttgart, New York
Bilic, M., Witzel, S. (Redaktionelle Leitung) (2012): Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch 2013, 264. Auflage, Berlin.
Bilic, M., Witzel, S. (Redaktionelle Leitung) (2013) Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch 2014, 265. Auflage, Berlin.
Börm, W., Meyer, F. (2009): Spinale Neurochirurgie. Operatives Management von Wirbelsäulenerkrankungen. Stuttgart.
Delank, H.-W., Gehlen, W. (2006): Neurologie. 11., korrigierte Auflage, Stuttgart, New York.
Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie e.V.: 3 Diagnostische Kriterien - 3.28 Chondrokalzinose.dgrh.de/?id=1956 (abgefragt am 08.08.2016)
Dihlmann, W. (2002): Gelenke - Wirbelverbindungen. Klinische Radiologie einschließlich Computertomographie-Diagnose, Differentialdiagnose. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart.
Heinzeller, Th. (2001): Histologie, Histopathologie und Zytologie für den Einstieg. 1. Auflage, Stuttgart, New York.
Hoffman-La Roche AG und Urban & Fischer (Hrsg.) (2003): Roche Lexikon Medizin. 5. Auflage, München.
Imhoff, A. B., Linke, R. D., Baumgartner, R.(Hrsg.) (2011): Checkliste Orthopädie. 2. Auflage, Stuttgart.
Kohn, D. (Hrsg.) (2005): Knie. In: Wirth, C.J., Zichner, L. (Hrsg.): Orthopädie und Orthopädische Chirurgie. 1. Auflage, Stuttgart.
Miehle, W. (Hrsg.) (2000): Rheumatologie in Praxis und Klinik. 2., völlig neu bearbeitete Auflage, Stuttgart, New York.
Müller, M. (2010): Chirurgie für Studium und Praxis. 10. Auflage, Breisach am Rhein.
Scharf, H.-P., Rüter, A., Pohlemann, T., Marzi, I., Kohn, D., Günther, K.-P. (Hrsg.) (2011): Orthopädie und Unfallchirurgie. 2. Auflage, München.
Schünke, M., Schulte, E., Schumacher, U., Voll, M., Wesker, K. (2005): Prometheus. Lernatlas der Anatomie. Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem. 1. Auflage, Stuttgart.
Streeck, U., Focke, J., Klimpel, L. D., Noack, D.-W. (2006): Manuelle Therapie und komplexe Rehabilitation: Band 2. 1. Auflage, Heidelberg.
Teller, P.r (2002): MRT-Atlas Orthopädie und Unfallchirurgie: Kniegelenk. 1. Auflage Berlin, Heidelberg.
Ulfig, N. (2002): Bewegungsapparat: Lehrbuch der allgemeinen und speziellen Anatomie des Bewegungsapparates und Systemaktik der Leitungsbahnen, 1.Auflage, Basel, Freiburg [Breisgau], Paris, London, New York, New Delhi, Bangkok, Singapore, Tokyo, Sydney
Wülker, N. (Hrsg.) (2010): Orthopädie und Unfallchirurgie. 2. Auflage, Stuttgart.
 

(27 Dec 2016) - Link

Letzte Änderung: 14.09.2016
 

(27 Dec 2016) - Link

Dieses Prinzip kann nicht auf diese Site angewendet werden 

Bertelsmann Stiftung
Carl-Bertelsmann-Str. 256
33311 Gütersloh
Telefon: +49 5241 81-81180
Telefax: +49 5241 81-681180
 

(27 Dec 2016) - Link

Die Entwicklung und der Betrieb des Portals werden vollständig aus Projektmitteln der gemeinnützigen Bertelsmann Stiftung finanziert.
 

(27 Dec 2016) - Link

Der Dolmetscher ist nicht-kommerziell und werbefrei.
 

Die Auszüge dieses Zertifikates wurden von der Stiftung Health On the Net (HON) erstellt und dürfen ohne die ausdrückliche Erlaubnis von HON nicht verwendet werden.

responsive devices

Bedeutung des HONcodes

Das Zertifikat der Stiftung Health On the Net (HON) bestätigt, dass diese Website zum Zeitpunkt ihrer Zertifizierung (s. unten) die 8 Prinzipien des von der Stiftung HON entwickelten Verhaltenskodex HONcode erfüllt und mit diesen übereinstimmt. Der oder die Website-Verantwortliche hat sich dazu verpflichtet, die HONcode-Prinzipien während der Dauer der Zertifizierung einzuhalten.

Obwohl HON ein Beschwerde-System eingeführt hat und die zertifizierten Websites automatisch überwacht werden sowie vom HONcode-Team regelmässig neu auf die HONcode-Prinzipien hin überprüft werden, kann es vorkommen, dass Abweichungen von den HONcode-Prinzipien auftreten.

Die Stiftung Health On the Net (HON) und/oder ihre Partner haften auf keinen Fall für allfällige Schäden, die durch die Nutzung einer zertifizierten Website oder durch die Unmöglichkeit, ein zertifizierte Website zu nutzen, entstehen. Des Weiteren sind die Stiftung HON und/oder ihre Partner auf keinen Fall haftbar für den Inhalt der zertifizierten Websites oder für den Inhalt von Websites Dritter, auf welche zertifizierte Websites mittels Hyperlink oder durch Informationen Dritter verweisen.

Der oder die Website-Verantwortliche ist für den Inhalt der Website verantwortlich, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt.

Mehr Informationen zum HONcode ?
responsive devices

Verantwortliche von Gesundheitswebsites

Haben Sie eine eigene Website?

Beantragen Sie die HONcode-Zertifizierung!

Zertifizierung beantragen

Transparente Gesundheitsinformationen!

Nach HONcode-zertifizierten Websites suchen:

 

Laden Sie die kostenlose HONcode-Toolbar herunter.
barre d'outils HONcode

Die HON-Toolbar kann einfach heruntergeladen und Ihrem Web-Browser hinzugefügt werden. Sie verbindet Sie in Echtzeit mit dem HON-Server und zeigt beim Besuch einer gesundheitsbezogenen Website an, ob diese HONcode-zertifiziert ist oder nicht. Die HON-Toolbar erfasst keinerlei persönliche Informationen und enthält weder Spyware noch versteckte Funktionen.

Download

Video über den HONcode

YouTube-Kanal

Wir stellen Ihnen transparente Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

YouTube-Kanal