HONcode-Zertifikat

SchmerzPsychoedukation

stimmt mit dem HONcode überein

Logo certificat HONCode
3 Jahre

Gültigkeit der Zertifizierung 16 May 2017 - May 2018

www.schmerzpsychoedukation.de Website ansehen

Logo certificat HONCode
HONcode-PIN-Nummer:

HONConduct631556

Datum der erstmaligen Überprüfung der Website:

16 Apr 2014

Gültigkeit der Zertifizierung

16 May 2017 - May 2018

Datum des letzten HON-Besuchs

16 May 2017
Anzeigen des HONcode-Siegels auf dieser Site

Vom HONcode-Team erstellter Inhalt

Bei den folgenden Angaben handelt es sich um Auszüge aus der Website, die das HONcode-Team zu einem bestimmten Zeitpunkt gemacht hat und die belegen, dass die Website die acht HONcode-Prinzipien respektiert.

Verantwortlicher Autor
Dr. med. M. v. Wachter
Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin im Ostalb-Klinikum Aalen
Im Kälblesrain 1, 73430 Aalen
Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie mit Zusatzausbildung in psychosomatischer Schmerztherapie (IGPS) und Traumatherapie (EMDRIA)
 

(16 May 2017) - Link

Die hier gezeigten Informationen dienen zur Unterstützung in der Therapie, ersetzen aber keine ärztliche Behandlung.
 

(16 May 2017) - Link

Vertraulichkeit
Die Homepage liegt bei Strato AG, Berlin. Die Website benutzt keine Cookies. Seitens der Besucher zugesandte E-mails werden nicht von mir auf einer Datenbank gespeichert oder an Dritte weitergeben. Die Mails werden nach dem Lesen auf dem StratoWebmailprogram gelöscht. Ich weise darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
 

(16 May 2017) - Link

Von all den ausgewählten Beispielen wird nur eines angezeigt.

Quellenangabe
Die Informationen in den Schulungsfilmen beruhen auf den Leitlinien der AWMF und der folgenden Literatur (Stand s.u.)
Nationale VersorgungsLeitlinie Kreuzschmerz(2010)
Leitlinie AWMF Umgang mit Patienten mit nicht-spezifischen, funktionellen und somatoformen Körperbeschwerden
AWMF-Leitlinie Fibromyalgiesyndrom (2012) Eine interdisziplinäre S3-Leitlinie
Basler HD, Kröner-Herwig B (Hrsg) (1998) Psychologische Therapie bei Kopf- und Rückenschmerzen. Marburger
Derra C (1997) Entspannungsverfahren bei chronischen Schmerzpatienten. Der Schmerz 11: 282–295
Egle UT, Zentgraf B (2009) Mechanismenbezogene statt schulenspezifische psychosomatische Schmerztherapie. Schweizer Zeitschrift für Psychiatrie & Neurologie 3: 18–23
Eisenberger NI, Lieberman MD, Williams KD (2003) Does rejection hurt? An fMRI study of social exclusion. Science 302: 290–292
Grawe K, Grawe-Gerber M (1999) Ressourcenaktivierung. Ein primäres Wirkprinzip der Psychotherapie. Psychotherapeut, 44 (2): 63–73
Hendrischke A, von Wachter M (2008) Störungsorientierte Differenzierung von Behandlungsthemen und therapeutischem Vorgehen bei Patienten mit chronischer Schmerzstörung. Ärztliche Psychotherapie 3: 177–183
IJzelenberg W, Burdorf A (2005) Risk factors for musculoskeletal symptoms and ­ensuing health care use and sick leave. Spine 30: 1550–1556
Nickel R, Egle UT (1999) Therapie somatoformer Schmerzstörung. Manual zur psychodynamisch-interaktionellen Gruppentherapie. Schattauer, Stuttgart
Pfingsten M, Leibing E, Harter W, Kröner-Herwig B, Hempel D, Kronshage U, Hildebrandt J (2001) Fear-avoidance behavior and anticipation of pain in patients with chronic low back pain. Pain Med 2: 259–266
Rudolf G (1998) Der Prozess der depressiven Somatisierung. In: Rudolf G, Henningsen P (Hrsg) Somatoforme Störungen. Schattauer, Stuttgart, S 171–184
Streltzer J, Linden M (2008) Erhöhte Schmerzempfindlichkeit unter Dauerbehandlung mit Opiaten. Nervenarzt 79: 607–
von Wachter M (2003) Schmerzkrankheit in der Familie. In: Altmeyer S, Kröger F. Theorie und Praxis der Systemischen Familienmedizin. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, S?87–100
von Wachter M. Chronische Schmerzen. Selbsthilfe und Therapiebegleitung -Orientierung für Angehörige - Konkrete Tipps und Fallbeispiele. Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012
von Wachter, M., Hendrischke, A. (2016): Psychoedukation bei chronischen Schmerzen. Manual und Materialien. Berlin, Heidelberg: Springer
 

(16 May 2017) - Link

05.03.2014
 

(16 May 2017) - Link

Dieses Prinzip kann nicht auf diese Site angewendet werden 

Kontakt
mail (at) schmerzpsychoedukation.de
 

(16 May 2017) - Link

Diese Seite ist privat finanziert und der Autor erhält keine Gelder von der Pharmaindustrie- oder aus Werbung.
 

(16 May 2017) - Link

Diese Seite ist privat finanziert und der Autor erhält keine Gelder von der Pharmaindustrie- oder aus Werbung.
 

Die Auszüge dieses Zertifikates wurden von der Stiftung Health On the Net (HON) erstellt und dürfen ohne die ausdrückliche Erlaubnis von HON nicht verwendet werden.

responsive devices

Bedeutung des HONcodes

Das Zertifikat der Stiftung Health On the Net (HON) bestätigt, dass diese Website zum Zeitpunkt ihrer Zertifizierung (s. unten) die 8 Prinzipien des von der Stiftung HON entwickelten Verhaltenskodex HONcode erfüllt und mit diesen übereinstimmt. Der oder die Website-Verantwortliche hat sich dazu verpflichtet, die HONcode-Prinzipien während der Dauer der Zertifizierung einzuhalten.

Obwohl HON ein Beschwerde-System eingeführt hat und die zertifizierten Websites automatisch überwacht werden sowie vom HONcode-Team regelmässig neu auf die HONcode-Prinzipien hin überprüft werden, kann es vorkommen, dass Abweichungen von den HONcode-Prinzipien auftreten.

Die Stiftung Health On the Net (HON) und/oder ihre Partner haften auf keinen Fall für allfällige Schäden, die durch die Nutzung einer zertifizierten Website oder durch die Unmöglichkeit, ein zertifizierte Website zu nutzen, entstehen. Des Weiteren sind die Stiftung HON und/oder ihre Partner auf keinen Fall haftbar für den Inhalt der zertifizierten Websites oder für den Inhalt von Websites Dritter, auf welche zertifizierte Websites mittels Hyperlink oder durch Informationen Dritter verweisen.

Der oder die Website-Verantwortliche ist für den Inhalt der Website verantwortlich, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt.

Mehr Informationen zum HONcode ?
responsive devices

Verantwortliche von Gesundheitswebsites

Haben Sie eine eigene Website?

Beantragen Sie die HONcode-Zertifizierung!

Zertifizierung beantragen

Transparente Gesundheitsinformationen!

Nach HONcode-zertifizierten Websites suchen:

 

Laden Sie die kostenlose HONcode-Toolbar herunter.
barre d'outils HONcode

Die HON-Toolbar kann einfach heruntergeladen und Ihrem Web-Browser hinzugefügt werden. Sie verbindet Sie in Echtzeit mit dem HON-Server und zeigt beim Besuch einer gesundheitsbezogenen Website an, ob diese HONcode-zertifiziert ist oder nicht. Die HON-Toolbar erfasst keinerlei persönliche Informationen und enthält weder Spyware noch versteckte Funktionen.

Download

Video über den HONcode

YouTube-Kanal

Wir stellen Ihnen transparente Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

YouTube-Kanal